Geographische Gesellschaft zu Hannover
Geographische Gesellschaft zu Hannover

Herzlich willkommen bei der Geographischen Gesellschaft e.V.

Vorträge im Winter 2017

Rahmenthema: Der Mittelmeerraum

Bitte beachten: Ab Januar 2017 neuer Vortragsort!

Hörsaal F 102 der Leibniz Universität, Welfengarten 1

 

 

Unser nächster Vortrag:

 

Montag, 06.03.2017

 

Griechenland zwischen Olymp und Euro

von Prof. Dr. Johann-Bernhard Haversath (Gießen)

 

Was bleibt nach wirtschaftlichem Niedergang und politischem Desaster?

Eine Analyse im Nachhinein…


Seit etwa 2010 wird die Schuldenkrise Griechenlands in den Massenmedien mal mehr, mal weniger intensiv, jedoch selten differenziert präsentiert. Die Wahrnehmung des Landes und seiner Bewohner wird auf ökonomische und fiskalpolitische Fragen reduziert. Die sinkenden
Bonitätsbewertungen der großen Ratingagenturen begleiteten und inszenierten den dramatischen Absturz einer Volkswirtschaft, die als Mitglied der Euro-Zone den anderen Euro-Ländern nicht gleichgültig sein kann. In einer solchen Situation erscheint es angemessen, sich nicht blind vom allgemeinen Meinungsbild der Massenmedien mitreißen zu lassen, Griechenland und die Griechen als unzuverlässig zu beschimpfen oder – allgemeiner gesagt – eine einseitige, unterkomplexe Wahrnehmung und Bewertung zu unterstützen. Will man die Ursachen der aktuellen Krise verstehen, müssen vielfältige Aspekte gesehen und landesspezifische Elemente in den Blick genommen werden. Der vollständig ökonomisierte Diskurs der Analysten ist zwar für die Ratingagenturen ein wegweisender Ansatz – er ist jedoch denkbar ungeeignet, um ein facettenreiches, nuanciertes, über das Tagesgeschäft hinausgehendes Bild des Landes und seiner Bewohner in räumlich-zeitlichen Zusammenhängen zu zeichnen. Daher stehen die Defizite der wirtschaftslastigen Sichtweise sowie die Folgen dieses eingeengten Blicks im Zentrum des Vortrags. Es ist das Ziel,die emotional geführte Diskussion über die Griechen und Griechenland wieder zu überwinden, den Blickwinkel für zusätzliche Aspekte zuöffnen und die Perspektive zu weiten.

 

 

Weitere Vorträge:

 

 

Die Vorträge für das Sommerhalbjahr 2017 werden demnächst bekannt gegeben.

 

 

Nachtreffen mit den Referent/innen

Im Anschluss an die Vorträge findet in der Regel eine Nachsitzung zum Gespräch mit den Referenten/innen in der Gaststätte Kaiser, Schaufelder Str. 27, Ecke Schneiderberg statt. Alle Zuhörer/innen sind herzlich dazu eingeladen!

 

 

Ort/Zeit:

19:30 Uhr Hörsaal F 102, Welfengarten 1; Stadtbahn-Linien 4 und 5, Haltestelle Leibniz Universität

Eintrittspreise:
Mitglieder frei, Nicht-Mitglieder 5,-€, Schülerinnen und Schüler, Studierende und Arbeitslose 2,-€



 

Hier finden Sie uns

Geographische Gesellschaft zu Hannover
Schneiderberg 50
30167 Hannover

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 0511 7623535 +49 0511 7623535

 

oder schicken eine Mail

 

info@geohannover.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Geographische Gesellschaft zu Hannover e.V., Schneiderberg 50. 30167 Hannover, Tel.: 0511-762 3535 (Sprechstunde:Mo. 14.00-17.00 h), Mail: info@geohannover.de