Geographische Gesellschaft zu Hannover
Geographische Gesellschaft zu Hannover

Herzlich willkommen bei der Geographischen Gesellschaft e.V.

Bitte beachten: Am 19.12.2016 und 02.01.2017 ist das Büro der GGH geschlossen.

Vorträge im Herbst 2016

Rahmenthema: Boden - Eine überlebenswichtige und bedrohte Ressource

Unser nächster Vortrag:

 

Montag, 12.12.2016

 

Boden unter Druck - Zur Belastung norddeutscher Agrarlandschaften

von Prof. Dr. Gerald Kuhnt (Hannover)
 

Böden versorgen Pflanzen mit Wasser und Nährstoffen und sind damit die weitaus wichtigste Grundlage unserer Nahrungsmittelproduktion. Darüber hinaus sorgen sie durch ihre Filter- und Pufferfunktionen für sauberes Grund- und Trinkwasser, tragen zum Abbau von Schadstoffen
bei, sind Lebensraum für weit über die Hälfte aller bekannten Pflanzen und Tierarten der Erde und regulieren als zweitgrößter Kohlenstoffspeicher das Weltklima. Angesichts der zentralen Bedeutung der Böden und der Tatsache, dass sie wegen ihrer nur sehr langsamen Entwicklung zumindest in menschlichen Zeiträumen eine endliche Ressource darstellen, sollte der Bodenschutz höchste Priorität genießen; leider ist dem vielerorts nicht so. Nicht nur der weithin sichtbare, oft irreversible Bodenverlust durch Bautätigkeiten stellt ein großes Problem dar; gerade im weitflächig agrarisch geprägten Norddeutschland stehen die intensiv landwirtschaftlich genutzten Böden unter dem nur selten direkt wahrnehmbaren Druck physikalischer Beeinträchtigungen und negativer stofflicher
Veränderungen. Bodenverdichtungen durch schwere Maschinen und eine unsachgemäße Bewirtschaftung, Bodenerosion auf brachliegenden Feldern, Bodendegradation durch Monokulturen sind ebenso Probleme wie intensiver Düngemittel- und Pestizideinsatz, die Aufbringung belasteter Schlämme oder Medikamentenrückstände aus derTiermast.Anhand ausgewählter Beispiele aus Norddeutschland soll die gegenwärtige Belastung landwirtschaftlich genutzter Böden thematisiert werden.

 

 

 

Weitere Vorträge:

 

Die Vorträge im Winterprogramm (Beginn Januar 2017) mit dem Rahmenthema Mittelmeer werden in der nächsten Woche veröffentlicht.


 

Nachtreffen mit den Referent/innen

Im Anschluss an die Vorträge findet in der Regel eine Nachsitzung zum Gespräch mit den Referenten/innen in der Gaststätte Kaiser, Schaufelder Str. 27, Ecke Schneiderberg statt. Alle Zuhörer/innen sind herzlich dazu eingeladen!

 

 

Ort/Zeit:

19:30 Uhr Audimax, Welfengarten 1; Stadtbahn-Linien 4 und 5, Haltestelle Leibniz Universität

Eintrittspreise:
Mitglieder frei, Nicht-Mitglieder 5,-€, Schülerinnen und Schüler, Studierende und Arbeitslose 2,-€



 

Hier finden Sie uns

Geographische Gesellschaft zu Hannover
Schneiderberg 50
30167 Hannover

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 0511 7623535 +49 0511 7623535

 

oder schicken eine Mail

 

info@geohannover.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Geographische Gesellschaft zu Hannover e.V., Schneiderberg 50. 30167 Hannover, Tel.: 0511-762 3535 (Sprechstunde:Mo. 14.00-17.00 h), Mail: info@geohannover.de